Deine Hebammenbetreuung in Rehfelde

Momentan noch in Elternzeit.
Ich nehme ab ET 01.01.2023 wieder Betreuungen an

Meine Leistungen

a

Was ist Hebammenhilfe?

Die Hebammenhilfe nach 
§ 24d SGB V umfasst die 
Beratung und Betreuung während Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und Stillzeit. Hebammenhilfe kann von jeder Schwangeren, Gebärenden oder Wöchnerin in Anspruch genommen werden. Zu jeder Zeit kann sich die Frau direkt an die Hebamme wenden.

Eure Krankenkasse übernimmt diese Kosten!

 

Kontaktaufnahme und Kennenlernen

Setzt Euch gern schon zu Beginn Eurer Schwangerschaft telefonisch oder via Email/Kontaktformular mit mir in Verbindung. Gern so früh wie möglich. 
Gemeinsam führen wir ein ausführliches Kennlerngespräch, besprechen Eure Wünsche und Vorstellungen der Hebammenbetreuung und gehen dabei auch auf Eure Ängste oder Sorgen ein, die mit dem besonderen Lebensabschnitt einher gehen können.

Schwangerschaft - Betreuung & Vorsorge

"Laut den geltenden Mutterschaftsrichtlinien können alle Vorsorgeuntersuchungen in der Schwangerschaft auch von einer Hebamme durchgeführt werden. Die einzige Ausnahme bildet der Ultraschall." (Deutscher Hebammenverband) 
Daher führe ich auch gern die Schwangerenvorsorgen bei Euch zu Hause durch, entweder komplett (mit Ausnahme vom Ultraschall) oder im Wechsel mit Eurer Gynäkologin / Eurem Gynäkologen.
Zudem betreue ich Euch auch bei Fragen in der Schwangerschaft oder zur Geburt und bei Schwangerschaftsbeschwerden, entweder telefonisch oder bei einem persönlichen Besuch.
 

Wochenbettbetreuung

Unabhängig davon, wie und wo Ihr Euer Kind bekommt, habt Ihr Anspruch auf die so genannte Wochenbettbetreuung. Ich besuche Euch bis zum 10. Tag nach der Geburt täglich zu Haus. Später dann nach Bedarf. Von der Krankenkasse werden noch zusätzlich 16 weitere Besuche während der ersten 12 Wochen nach der Geburt übernommen. 
Sollten darüberhinaus weitere Besuche erforderlich sein, trägt Eure Krankenkasse darüber die Kosten, sofern diese ärztlich angeordnet sind, z.B. bei Frühgeburten, Mehrlingsgeburten sowie bei Stillschwierigkeiten.

 

Und dann?

Bis zu 12 Wochen nach der Geburt Eures Kindes stehen wir im engen Kontakt miteinander. 
Darüberhinaus werden bei Ernährungsproblemen, solange Du stillst, bei Stillproblemen, sowie bei Fragen zur Beikost oder zum Abstillen, die Kosten für achtmalige Hebammenhilfe noch bis zum Ende des 9. Lebensmonats von Eurer Krankenkasse übernommen.
 

Ambulante Geburt

Solltet Ihr den Wunsch haben ambulant Euer Kind bekommen zu wollen, das heißt, ihr wollt nach der Geburt Eures Kindes das Krankenhaus gleich verlassen (natürlich nur bei unauffälligem Verlauf), übernehme ich gern im Anschluss die engmaschigere Betreuung.
Auch das sogenannte Neugeborenenscreening, welches nach 36-72h nach der Geburt bei Eurem Baby durchgeführt wird, kann ich, in Zusammenarbeit mit Eurer Kinderärztin / Eurem Kinderarzt, durchführen. 
Gern können wir solche Wünsche gemeinsam im individuellen Geburtsplanungsgespräch besprechen.

Rückbildungskurs

Nach der Geburt Eures Kindes ist es wichtig, auch schon im Wochenbett, leichte Rückbildungsübungen durchzuführen. 
Nach ca. 8-12 Wochen könnt Ihr dann an einem Rückbildungskurs mit oder ohne Kind teilnehmen. Diesen Kurs solltet Ihr spätestens bis 4 Monate nach der Geburt begonnen und spätestens 9 Monate nach der Geburt abgeschlossen haben. In der Regel sind es acht Einheiten á 60-75 Minuten. 
Auch dieser Kurs wird von Eurer Krankenkasse übernommen.
Bei Interesse schreibt oder sprecht mich gern an. 

Hebamme

© Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.